Ich bin Mägi

Maegi`s Chinderlade- und Teenyshop ist nebst meinen vier Kindern eines der Dinge, auf die ich in meinem Leben am meisten stolz bin. Mit diesem Geschäft erhielt ich die Gelegenheit ein Ort zu erschaffen, bei dem ich Job, Hobby und Leidenschaft vereinen kann und dafür bin ich sehr dankbar. 

Denn die Beratung, die tollen Gespräche und der Moment wenn meine Kunden/Kundinnen (sowohl gross auch als klein) glücklich aus dem Geschäft spazieren, bereiten mir eine immense Freude und motivieren mich jeden Tag aufs Neue. Zu meinen Kundinnen heute darf ich die Kinder vieler Eltern, Grosseltern, Paten und Patinnen und Freunden zählen, die mir das Vertrauen entgegenbringen und sich über das Gespräch und die persönliche Beratung erfreuen und verlassen können.

1988 startete ich erst mit dem Secondhand und erweiterte das Geschäft 1995 mit Neuware.

Nun ist seither über ein Vierierteljahrhundert vergangen und ich blicke voller Stolz
in die gefüllten Regale und freue mich auf die/den nächsten Kunden/in die ich
begrüssen darf. Denn nur Dank meinen treuen Kunden und Kundinnen darf ich noch
heute diesen Traum leben und für Sie da sein. Also an dieser Stelle ein riesiges
Dankeschön an Sie.

Ich freue mich Sie bald wieder bei mir begrüssen zu dürfen.

Ihre Mägi von Rohr

 

Die Entstehung der Geschäftsidee begann 1988 mit einer
kleinen Second-hand -Börse in der Vorstadt in Willisau. Die Öffnungszeiten waren
auf den Samstag beschränkt, da ich eben gerade meine jüngste Tochter zur Welt gebracht hatte und mich meine drei Jungs weiterhin auf Trab hielten. Acht Jahre
lang konnte sich die Börse entwickeln, bis ich 1994 zusätzlich entschied mit Neuware zu beginnen, um somit meinen treuen Kundinnen noch mehr bieten zu können. Gesagt getan, ich eröffnete
Mägi`s Chinderlade und Teenyshop mit einem Fest, mit Kinderkarussell und Luftballons und startete mein
Projekt voller Vorfreude und rückblickend auch sehr erfolgreich. Gerne erinnere ich mich an diesen Tag zurück an dem es erst richtig begann. 2000 vergrösserte ich mich räumlich noch einmal und zog mit dem Geschäft inklusive dem Second-hand
in die ehemalige Käserei, die nun extra für mich umgebaut wurde. Meine neue Adresse hiess nun Mohrenplatz 6 und mein neuer Ausblick galt nun dem Kino in Willisau. Noch heute befinde ich mich in diesem Gebäude, mit dem Unterschied,
dass ich den Second-hand-bereich in ein Outlet mit Neuware von hochwertigen Marken verwandelt habe.